fbpx

Umsatz und Gewinn von Apple im ersten Quartal 2024

Your capital is at risk if you invest. You could lose all your investment. Please see the full risk warning here.

Websim is the retail division of Intermonte, the primary intermediary of the Italian stock exchange for institutional investors. Leverage Shares often features in its speculative analysis based on macros/fundamentals. However, the information is published in Italian. To provide better information for our non-Italian investors, we bring to you a quick translation of the analysis they present to Italian retail investors. To ensure rapid delivery, text in the charts will not be translated. The views expressed here are of Websim. Leverage Shares in no way endorses these views. If you are unsure about the suitability of an investment, please seek financial advice. View the original at
  • Apples Umsatz und Gewinn im ersten Quartal 2024 übertreffen die Schätzungen.
  • Der Gewinn pro Aktie ist um 16 % auf ein neues Allzeithoch von 2,18 US-Dollar pro verwässerter Aktie gestiegen.
  • Die Verkäufe in China waren enttäuschend und gingen um 13 % zurück.

Letzten Donnerstag gab Apple die Finanzergebnisse für sein erstes Geschäftsjahr bekannt Quartal 2024, das am 30. Dezember 2023 endete. Umsatz und Ergebnis übertrafen die Schätzungen, angetrieben durch Rekordumsätze im Dienstleistungssektor und fast 6 % iPhone-Verkaufswachstum. Apple meldete einen Quartalsumsatz von 119,6 US-Dollar Milliarden, ein Plus von 2 % gegenüber dem Vorjahr, und ein rekordverdächtiger Quartalsgewinn pro verwässerter Aktie (EPS) von 2,18 US-Dollar, 16 % mehr als im Vorjahr. Das Unternehmen auch erklärte eine Bardividende von 0,24 US-Dollar pro Aktie.

Das Dienstleistungsgeschäft von Apple verzeichnete ein deutliches Wachstum von 11 % und stieg auf 23,12 US-Dollar Milliarden Umsatz. Das Wearables-Segment des Unternehmens, zu dem auch AirPods gehören und Apple Watch-Verkäufe kämpfen immer noch und sind im Jahresvergleich um 11 % zurückgegangen Jahr auf 11,95 Milliarden US-Dollar, da die schwache Nachfrage anhielt. Investoren werden zunehmend besorgt, dass das gleiche Schicksal Apples AR/AV im Wert von 3.499 US-Dollar erwarten könnte Headset, Apple Vision Pro.

Das Unternehmen meldete im Dezemberquartal ein Umsatzwachstum von 2 % und kehrte damit um Trend von vier aufeinanderfolgenden Quartalen mit jährlichen Umsatzrückgängen. Bruttomarge stieg weiter an und erreichte 45,9 %, während der Nettogewinn 33,92 Milliarden US-Dollar betrug. 13 % mehr als im entsprechenden Vorjahreszeitraum.

Quelle: Unternehmensdaten vom 1. Februar 2024

Inmitten der Euphorie der Anleger rund um Meta und Amazon befand sich Apple auf dem Vormarsch ein steiniger Boden, nachdem das Unternehmen in seinem drittgrößten Markt – China – verkaufte sank im Quartal um 13 %. Der Umsatz in China ging auf 20,82 Milliarden US-Dollar zurück. Den Daten zufolge bleibt es hinter den Analystenschätzungen von 23,53 Milliarden US-Dollar zurück von LSEG. China war für Apple ein wichtiger Wachstumsmotor, musste aber hart umkämpft werden von Huawei und Xiaomi sowie die sich ändernde Geopolitik belasten. Investoren Es mehren sich die Bedenken, dass sich die Situation auch im Jahr 2024 nicht verbessern könnte.

Trotz der enttäuschenden Verkäufe in China war die Gesamtleistung von Apple robust, übertrifft die Markterwartungen, mit Verkäufen von iPhones 69,70 Milliarden US-Dollar.

Quelle: TradingView

Der Aktienkurs von Apple stieg im Jahr 2024 um 54 % und ist seit Jahresbeginn nahezu unverändert am wenigsten „großartige“ Leistung nach Tesla aus der Siebenergruppe. Der Der Aktienkurs verhielt sich nicht so, wie es sich die Anleger gewünscht und gehandelt hätten große Spanne zwischen 165,67 $ und 199,62 $ in den letzten sechs Monaten. Dies führte an Microsoft, Apple nun als wertvollste Aktie zu entthronen, mit Microsoft erreicht eine Marktkapitalisierung von 3,01 Billionen US-Dollar gegenüber 2,90 Billionen US-Dollar Apfel.

Trotz der jüngsten Stagnation des Aktienkurses deutet der Wochenchart darauf hin dass bessere Tage bevorstehen könnten. Der wöchentliche Relative Strength Index (RSI) liegt fest im Bullenmarktbereich, was darauf hindeutet, dass es sich um höhere Preisniveaus handelt mittelfristig machbar. Sobald der wichtige Widerstand von 199,62 $ durchbrochen wird, a Es ist wahrscheinlich, dass sich eine starke dynamische Rallye in Richtung 230,00 – 235,00 $ entfaltet.

Wenn wir auf den Rest des Jahres blicken, gibt es viele Gründe dafür optimistisch hinsichtlich der Wachstumsaussichten von Apple. Das Unternehmen verfügt weltweit über die meisten wertvolle Technologieplattform mit über 1,2 Milliarden Nutzern.

Trotz der schwächeren Umsätze in China bleibt Apples langfristiger Ausblick bestehen positiv angesichts seiner Technologieführerschaft und seiner festen Nutzerbasis. Bevorstehende Entwicklungen in der generativen KI, beschleunigtes Servicewachstum und neue Produkte Markteinführungen wie Vision Pro dürften das Wachstum von Apple stützen.

Aktive Händler, die ein stärkeres Engagement bei Apple anstreben, könnten dies in Betracht ziehen Leverage-Aktien +3x Langer Apfel Und -3x kurzer Apfel ETPs.


Fußnoten:
  1. Apple, Investor Relations
Your capital is at risk if you invest. You could lose all your investment. Please see the full risk warning here.

Related Posts

Local competitors impact Apple’s sales. iPhone sales in China down 33% in 2024.
Local competitors impact Apple’s sales. iPhone sales in China down 33% in 2024.
Violeta-540x540-1.jpg
Boyan Girginov
Local competitors impact Apple’s sales. iPhone sales in China down 33% in 2024.
Local competitors impact Apple’s sales. iPhone sales in China down 33% in 2024.
Local competitors impact Apple’s sales. iPhone sales in China down 33% in 2024.
From Magnificent 7 to Super Five. Inflation’s Threat to the Tech Rally.
From Magnificent 7 to Super Five. Inflation’s Threat to the Tech Rally.
Violeta-540x540-1.jpg
Boyan Girginov
From Magnificent 7 to Super Five. Inflation’s Threat to the Tech Rally.
From Magnificent 7 to Super Five. Inflation’s Threat to the Tech Rally.
From Magnificent 7 to Super Five. Inflation’s Threat to the Tech Rally.
Apple’s sales in China plunged 24% as it faces increasing competition from local firms
Apple’s sales in China plunged 24% as it faces increasing competition from local firms
Violeta-540x540-1.jpg
Boyan Girginov
Apple’s sales in China plunged 24% as it faces increasing competition from local firms
Apple’s sales in China plunged 24% as it faces increasing competition from local firms
Apple’s sales in China plunged 24% as it faces increasing competition from local firms
Fed minutes’ hawkish tone. 2023 winners could be 2024 laggards.
Fed minutes’ hawkish tone. 2023 winners could be 2024 laggards.
Violeta-540x540-1.jpg
Boyan Girginov
Fed minutes’ hawkish tone. 2023 winners could be 2024 laggards.
Fed minutes’ hawkish tone. 2023 winners could be 2024 laggards.
Fed minutes’ hawkish tone. 2023 winners could be 2024 laggards.
Local competitors impact Apple’s sales. iPhone sales in China down 33% in 2024.
Local competitors impact Apple’s sales. iPhone sales in China down 33% in 2024.
Violeta-540x540-1.jpg
Boyan Girginov
Local competitors impact Apple’s sales. iPhone sales in China down 33% in 2024.
Local competitors impact Apple’s sales. iPhone sales in China down 33% in 2024.
Local competitors impact Apple’s sales. iPhone sales in China down 33% in 2024.
From Magnificent 7 to Super Five. Inflation’s Threat to the Tech Rally.
From Magnificent 7 to Super Five. Inflation’s Threat to the Tech Rally.
Violeta-540x540-1.jpg
Boyan Girginov
From Magnificent 7 to Super Five. Inflation’s Threat to the Tech Rally.
From Magnificent 7 to Super Five. Inflation’s Threat to the Tech Rally.
From Magnificent 7 to Super Five. Inflation’s Threat to the Tech Rally.
Apple’s sales in China plunged 24% as it faces increasing competition from local firms
Apple’s sales in China plunged 24% as it faces increasing competition from local firms
Violeta-540x540-1.jpg
Boyan Girginov
Apple’s sales in China plunged 24% as it faces increasing competition from local firms
Apple’s sales in China plunged 24% as it faces increasing competition from local firms
Apple’s sales in China plunged 24% as it faces increasing competition from local firms
Fed minutes’ hawkish tone. 2023 winners could be 2024 laggards.
Fed minutes’ hawkish tone. 2023 winners could be 2024 laggards.
Violeta-540x540-1.jpg
Boyan Girginov
Fed minutes’ hawkish tone. 2023 winners could be 2024 laggards.
Fed minutes’ hawkish tone. 2023 winners could be 2024 laggards.
Fed minutes’ hawkish tone. 2023 winners could be 2024 laggards.

Sandeep Rao

Research

Sandeep joined Leverage Shares in September 2020. He leads research on existing and new product lines, asset classes, and strategies, with special emphasis on analysis of recent events and developments.

Sandeep has longstanding experience with financial markets. Starting with a Chicago-based hedge fund as a financial engineer, his career has spanned a variety of domains and organizations over a course of 8 years – from Barclays Capital’s Prime Services Division to (most recently) Nasdaq’s Index Research Team.

Sandeep holds an M.S. in Finance as well as an MBA from Illinois Institute of Technology Chicago.

Violeta Todorova

Senior Research

Violeta trat Leverage Shares in September 2022 bei. Sie ist verantwortlich für die Durchführung technischer Analysen, Makro- und Aktienmarktforschung, wodurch sie wertvolle Erkenntnisse bereitstellt, um die Gestaltung von Anlagestrategien für Kunden zu unterstützen.

Bevor sie LS beitrat hat Violeta bei einigen Hochprofil – Investitionsfirmen in Australien gearbeitet wie Tollhurst und Morgans Financial, wo sie die letzten 12 Jahre verbracht hat.

Violeta ist eine zertifizierte Markttechnikerin von der Vereinigung der technischen Analysten in Australien und sie hat Postgraduierten-Diplom in Angewandten Finanzen und Investitionen von Kaplan Professional (FINSIA), Australien, wo sie jahrelang Dozentin war.

Julian Manoilov

Marketing Lead

Julian Manoilov kam 2018 im Zuge der Expansion des Unternehmens in Osteuropa zu Leverage Shares. Er ist für Online-Inhalte und die Steigerung der Markenbekanntheit verantwortlich.

Auf wissenschaftlicher Ebene befasst sich Herr Manoilov mit Wirtschaft, Psychologie, Soziologie, europäischer Politik und Linguistik. Durch eigene unternehmerische Tätigkeit hat er Erfahrung in der Geschäftsentwicklung und im Marketing gesammelt.

Herr Manoilov sieht Leverage Shares als innovatives Unternehmen auf den Gebieten Finanzen und Fintech. Seine Arbeit zielt darauf ab, die nächsten großen Neuigkeiten an Investoren in Großbritannien und im übrigen Europa weiterzugeben.

Oktay Kavrak

Head of Communications and Strategy

Oktay Kavrak kam Ende 2019 zu Leverage Shares. Er ist für das Unternehmenswachstum durch Pflege wichtiger Geschäftsbeziehungen und für die Entwicklung des Vertriebs in den englischsprachigen Märkten verantwortlich.

Vor seinem Wechsel zu Leverage Shares war Herr Kavrak für die UniCredit tätig, wo er als Corporate Relationship Manager multinationale Unternehmen betreute. Zuvor arbeitete er in den Bereichen Unternehmensfinanzierung und Fondsverwaltung u. a. für IBM Bulgaria und DeGiro/FundShare.

Herr Kavrak besitzt einen Bachelor-Abschluss in Finanz- und Rechnungswesen sowie einen postgradualen Abschluss in Betriebswirtschaft des Babson College. Zudem ist er Chartered Financial Analyst (CFA).

Sandeep Rao

Research

Sandeep Rao ist seit September 2020 bei Leverage Shares. Er leitet das Research zu bestehenden und neuen Produktlinien, Anlageklassen und Strategien, wobei ein besonderer Schwerpunkt auf der Analyse aktueller Ereignisse und Entwicklungen liegt.

Herr Rao verfügt über langjährige Erfahrung an den Finanzmärkten. Er begann seine berufliche Laufbahn als Financial Engineer bei einem Hedgefonds in Chicago und arbeitete im Verlauf von acht Jahren in vielen unterschiedlichen Bereichen und Organisationen – von der Prime Services Division von Barclays Capital bis (zuletzt) zum Index Research Team der Nasdaq.

Herr Rao besitzt einen Masters-Abschluss in Finanzwissenschaften sowie einen MBA des Illinois Institute of Technology in Chicago.