fbpx

Kälteres Wetter könnte die Preise erhöhen

Your capital is at risk if you invest. You could lose all your investment. Please see the full risk warning here.

Websim is the retail division of Intermonte, the primary intermediary of the Italian stock exchange for institutional investors. Leverage Shares often features in its speculative analysis based on macros/fundamentals. However, the information is published in Italian. To provide better information for our non-Italian investors, we bring to you a quick translation of the analysis they present to Italian retail investors. To ensure rapid delivery, text in the charts will not be translated. The views expressed here are of Websim. Leverage Shares in no way endorses these views. If you are unsure about the suitability of an investment, please seek financial advice. View the original at

Der Preis für Erdgas ist letzte Woche um 16 % gesunken, aber der US-Energiepreis Die Information Administration (EIA) ist der Ansicht, dass die Preise höher sind Trotz steigender Konjunkturindikatoren ist dies auch in Zukunft nicht möglich Fragen.

Erdgas verzeichnete in diesem Jahr einen Rückgang von 34 % und einen Rückgang von 69 % gegenüber dem Vorjahr Hoch im August 2022. Der Preis des Rohstoffs schloss am Spotmarkt bei Henry Hub am Freitag bei 3,03 US-Dollar pro Million britischer thermischer Einheiten (mmBtu) im Vergleich zu 6,59 mmBtu vor einem Jahr und dürfte sich von dort aus erholen.

Die US-Energieinformationsbehörde (EIA) rechnete mit einem natürlichen Anstieg in den USA Die Gasvorräte würden am Ende der Winterheizsaison 21 % über den Fünfjahresvorräten liegen Durchschnitt mit fast 2.000 Bcf im Lager. Nach Angaben der Agentur Aufgrund der hohen Erdgasproduktion sind die Lagerbestände voll überdurchschnittlich warmes Winterwetter, was die Nachfrage verringert und somit hält der Preis unterdrückt.

Quelle: TradingView

Die Rekordproduktion von Erdöl und Erdgas in den USA hat in diesem Jahr für Aufsehen gesorgt Große Anhäufung von Lagerbeständen und UVP-Projekten, in denen Rekorde aufgestellt werden 2023 wird im Jahr 2024 gebrochen. Die Gasspeicherstandorte in der EU betrugen 99,6 % nach Angaben von Gas Infrastructure in der ersten Novemberwoche voll Europa, das das Ergebnis einer Kombination aus Nachfragevernichtung und hoher Nachfrage ist LNG-Importe bis Mai dieses Jahres, was bedeutet, dass der Bedarf geringer ist zusätzliches LNG.

In Europa begannen Händler, Erdgas vom Rekordhoch in Europa abzuziehen Die Vorräte gingen diese Woche zurück, da das Wetter kälter wurde und der Heizbedarf stieg. Dies waren die ersten Nettoentnahmen aus den europäischen Gasspeichern in Folge seit April, dem Ende der vorangegangenen Winterheizsaison.

Trotz der fast vollen Lagerbestände ist Europa noch nicht über den Berg Ein kalter Winter und mögliche Versorgungsunterbrechungen könnten den Ausschlag geben Defizit und treiben die Preise in die Höhe. Europas Gasnachfrage könnte beginnen zu steigen in diesem Winter mit höherem Stromverbrauch in wichtigen Märkten und Verbesserung der Industrienachfrage in der Eurozone.

Allerdings ist die Erdgasnachfrage in Europa vorerst weiterhin schwach Die Energiekrise des letzten Jahres und der größte Teil der Nachfragezerstörung werden wahrscheinlich sein nach Angaben des französischen Energieversorgers Engie dauerhaft.

Steigende Nachfrage nach Flüssigerdgas (LNG) in den Top-Importregionen Asiens und Europas hat nicht ausgereicht, um einen Anstieg der Spotpreise auszulösen noch. Bisher ist es den Preisen aufgrund der Nachfrage nicht gelungen, ihren üblichen saisonalen Anstieg zu erfahren bleibt relativ verhalten und das Angebot ist reichlich, insbesondere aus der Vereinigte Staaten.

Dadurch bleibt der Spotpreis der Abhängigkeit von der Nachfrage überlassen, und das ist auch so gewesen Obwohl es sowohl in Asien als auch in Europa einen leichten Aufwärtstrend gab, reichte es nicht aus, um einen Vorsprung zu erzielen Preise höher. Nichtsdestotrotz könnte kälteres Wetter eine Rallye vorantreiben, und wir sehen es Preise im Bereich von 3,80 bis 4,00 US-Dollar sind in den kommenden Monaten erreichbar.

Your capital is at risk if you invest. You could lose all your investment. Please see the full risk warning here.

Related Posts

Rising demand, tight supplies and geopolitical tensions are driving a rally in oil prices.
Rising demand, tight supplies and geopolitical tensions are driving a rally in oil prices.
Violeta-540x540-1.jpg
Violeta Todorova
Rising demand, tight supplies and geopolitical tensions are driving a rally in oil prices.
Rising demand, tight supplies and geopolitical tensions are driving a rally in oil prices.
Rising demand, tight supplies and geopolitical tensions are driving a rally in oil prices.
Geopolitical tensions and extended supply cuts by OPEC+ could continue to support prices.
Geopolitical tensions and extended supply cuts by OPEC+ could continue to support prices.
Violeta-540x540-1.jpg
Violeta Todorova
Geopolitical tensions and extended supply cuts by OPEC+ could continue to support prices.
Geopolitical tensions and extended supply cuts by OPEC+ could continue to support prices.
Geopolitical tensions and extended supply cuts by OPEC+ could continue to support prices.
Die Rohölpreise erholten sich aufgrund des Abbaus der US-Lagerbestände
Die Rohölpreise erholten sich aufgrund des Abbaus der US-Lagerbestände
Violeta-540x540-1.jpg
Violeta Todorova
Die Rohölpreise erholten sich aufgrund des Abbaus der US-Lagerbestände
Die Rohölpreise erholten sich aufgrund des Abbaus der US-Lagerbestände
Die Rohölpreise erholten sich aufgrund des Abbaus der US-Lagerbestände
OPEC+ endeavours to influence crude prices by cutting supply were elusive.
OPEC+ endeavours to influence crude prices by cutting supply were elusive.
Violeta-540x540-1.jpg
Violeta Todorova
OPEC+ endeavours to influence crude prices by cutting supply were elusive.
OPEC+ endeavours to influence crude prices by cutting supply were elusive.
OPEC+ endeavours to influence crude prices by cutting supply were elusive.
Rising demand, tight supplies and geopolitical tensions are driving a rally in oil prices.
Rising demand, tight supplies and geopolitical tensions are driving a rally in oil prices.
Violeta-540x540-1.jpg
Violeta Todorova
Rising demand, tight supplies and geopolitical tensions are driving a rally in oil prices.
Rising demand, tight supplies and geopolitical tensions are driving a rally in oil prices.
Rising demand, tight supplies and geopolitical tensions are driving a rally in oil prices.
Geopolitical tensions and extended supply cuts by OPEC+ could continue to support prices.
Geopolitical tensions and extended supply cuts by OPEC+ could continue to support prices.
Violeta-540x540-1.jpg
Violeta Todorova
Geopolitical tensions and extended supply cuts by OPEC+ could continue to support prices.
Geopolitical tensions and extended supply cuts by OPEC+ could continue to support prices.
Geopolitical tensions and extended supply cuts by OPEC+ could continue to support prices.
Die Rohölpreise erholten sich aufgrund des Abbaus der US-Lagerbestände
Die Rohölpreise erholten sich aufgrund des Abbaus der US-Lagerbestände
Violeta-540x540-1.jpg
Violeta Todorova
Die Rohölpreise erholten sich aufgrund des Abbaus der US-Lagerbestände
Die Rohölpreise erholten sich aufgrund des Abbaus der US-Lagerbestände
Die Rohölpreise erholten sich aufgrund des Abbaus der US-Lagerbestände
OPEC+ endeavours to influence crude prices by cutting supply were elusive.
OPEC+ endeavours to influence crude prices by cutting supply were elusive.
Violeta-540x540-1.jpg
Violeta Todorova
OPEC+ endeavours to influence crude prices by cutting supply were elusive.
OPEC+ endeavours to influence crude prices by cutting supply were elusive.
OPEC+ endeavours to influence crude prices by cutting supply were elusive.

Sandeep Rao

Research

Sandeep joined Leverage Shares in September 2020. He leads research on existing and new product lines, asset classes, and strategies, with special emphasis on analysis of recent events and developments.

Sandeep has longstanding experience with financial markets. Starting with a Chicago-based hedge fund as a financial engineer, his career has spanned a variety of domains and organizations over a course of 8 years – from Barclays Capital’s Prime Services Division to (most recently) Nasdaq’s Index Research Team.

Sandeep holds an M.S. in Finance as well as an MBA from Illinois Institute of Technology Chicago.

Violeta Todorova

Senior Research

Violeta trat Leverage Shares in September 2022 bei. Sie ist verantwortlich für die Durchführung technischer Analysen, Makro- und Aktienmarktforschung, wodurch sie wertvolle Erkenntnisse bereitstellt, um die Gestaltung von Anlagestrategien für Kunden zu unterstützen.

Bevor sie LS beitrat hat Violeta bei einigen Hochprofil – Investitionsfirmen in Australien gearbeitet wie Tollhurst und Morgans Financial, wo sie die letzten 12 Jahre verbracht hat.

Violeta ist eine zertifizierte Markttechnikerin von der Vereinigung der technischen Analysten in Australien und sie hat Postgraduierten-Diplom in Angewandten Finanzen und Investitionen von Kaplan Professional (FINSIA), Australien, wo sie jahrelang Dozentin war.

Julian Manoilov

Marketing Lead

Julian Manoilov kam 2018 im Zuge der Expansion des Unternehmens in Osteuropa zu Leverage Shares. Er ist für Online-Inhalte und die Steigerung der Markenbekanntheit verantwortlich.

Auf wissenschaftlicher Ebene befasst sich Herr Manoilov mit Wirtschaft, Psychologie, Soziologie, europäischer Politik und Linguistik. Durch eigene unternehmerische Tätigkeit hat er Erfahrung in der Geschäftsentwicklung und im Marketing gesammelt.

Herr Manoilov sieht Leverage Shares als innovatives Unternehmen auf den Gebieten Finanzen und Fintech. Seine Arbeit zielt darauf ab, die nächsten großen Neuigkeiten an Investoren in Großbritannien und im übrigen Europa weiterzugeben.

Oktay Kavrak

Head of Communications and Strategy

Oktay Kavrak kam Ende 2019 zu Leverage Shares. Er ist für das Unternehmenswachstum durch Pflege wichtiger Geschäftsbeziehungen und für die Entwicklung des Vertriebs in den englischsprachigen Märkten verantwortlich.

Vor seinem Wechsel zu Leverage Shares war Herr Kavrak für die UniCredit tätig, wo er als Corporate Relationship Manager multinationale Unternehmen betreute. Zuvor arbeitete er in den Bereichen Unternehmensfinanzierung und Fondsverwaltung u. a. für IBM Bulgaria und DeGiro/FundShare.

Herr Kavrak besitzt einen Bachelor-Abschluss in Finanz- und Rechnungswesen sowie einen postgradualen Abschluss in Betriebswirtschaft des Babson College. Zudem ist er Chartered Financial Analyst (CFA).

Sandeep Rao

Research

Sandeep Rao ist seit September 2020 bei Leverage Shares. Er leitet das Research zu bestehenden und neuen Produktlinien, Anlageklassen und Strategien, wobei ein besonderer Schwerpunkt auf der Analyse aktueller Ereignisse und Entwicklungen liegt.

Herr Rao verfügt über langjährige Erfahrung an den Finanzmärkten. Er begann seine berufliche Laufbahn als Financial Engineer bei einem Hedgefonds in Chicago und arbeitete im Verlauf von acht Jahren in vielen unterschiedlichen Bereichen und Organisationen – von der Prime Services Division von Barclays Capital bis (zuletzt) zum Index Research Team der Nasdaq.

Herr Rao besitzt einen Masters-Abschluss in Finanzwissenschaften sowie einen MBA des Illinois Institute of Technology in Chicago.